ÖFFENTLICHE GEBÄUDE


STUDIE UMNUTZUNG OBERTOR, WINTERTHUR, SCHWEIZ


In Zusammenarbeit mit

Fanzun AG, Chur

www.fanzun.swiss



Bauherr

Stadt Winterthur, Departement Bau, Winterthur

Planung

2018-19

Tätigkeit

Projekt  

Bereich

Architektur


Studie

Die Polizei Winterthur erhält einen Neubau. Die verschiedenen Gebäude im Obertor Winterthur, in denen die Polizei heute untergebracht ist, müssen neu genutzt werden. In dieser Studie wird geprüft, ob die Gebäude zu einem Stadthotel mit Wellnessbereich umgenutzt werden könnten. Verschiedene Varianten mit und ohne Zusatzgebäude wurden analysiert.











ÖFFENTLICHE GEBÄUDE


VISION FASSADE GLOBUS, FLORA AREAL, LUZERN


Bauherr

Magazine zum Globus AG

Planung

2016

Bausumme

XXL

Tätigkeit

Studie Architektur

Bereich

Architektur 

Vision Fassade Luzern

Das Geschäftshaus befindet sich an zentraler Lage an der Pilatusstrasse in Luzern, unweit des KKL und des Bahnhofes. Es wurde 1977 erbaut.

Im Auftrag der Magazine zum Globus AG in Spreitenbach soll eine Studie Vision Fassade Luzern erarbeitet werden. Die Studie befasst sich mit der Erneuerung der Gebäudehaut. Der Globus befindet sich im Geschäftshaus Flora Areal in Luzern. Vorgängig wurde eine Zusatandsanalyse der Aussenfassaden erarbeitet. Die Analyse zeigt  grundsätzlich auf, dass die Fassade des Geschäftshauses Flora Areal erneuert werden muss. Vision Fassade Luzern soll aufzeigen, wie das neue Gewand des Areals aussehen könnte.

















ÖFFENTLICHE GEBÄUDE


STUDIENAUFTRAG MFH, ERLENBACH, SCHWEIZ



In Zusammenarbeit mit

Fanzun AG, Chur 

www.fanzun.swiss

Bernd Riegger ZT GmbH, Dornbirn

www.berndriegger.com


Wettbewerb

2. Rang

Bauherr

MPK Migros Pensionskasse Immobilien, Zürich

Planung

2012

Tätigkeit

Projekt  

Bereich

Architektur 

Projekt

Das Grundstück befindet sich in Erlenbach, an Zürichs Goldküste an erhöhter und optimal ausgerichteter Hanglage mit einem beneidenswerten Seeblick. Die umliegenden Gebäude im Viertel sind mittelgrossen Volumens. Einfamilienhäuser oder kleinere Mehrfamilienhäuser, welche der Hangform folgend, regelmässig angeordnet sind. Die neu geplante Anlage besteht aus 4 ähnlichen Gebäudeeinheiten, welche jeweils versetzt oder gespiegelt gemäss maximaler Aussichtsqualität im Grundstück positioniert sind. Es wurde bewusst auf durchgängige Frontterrassen verzichtet. Stattdessen sind Räume direkt an die Gebäudefront positioniert. So können Fenster mit einer Brüstung in Sitzhöhe als Aussichtsnischen gebildet werden. Wohn- und Essbereich werden jeweils durch eine innenliegende Terrasse räumlich gegliedert. Die Fassadenfronten sind offen gehalten, die Rückwände kompakt und geschlossen. Die Wohnungen sind dem Hang entsprechend so eingebettet, dass jede Wohnetage über diverse Aussenräume verfügt.














ÖFFENTLICHE GEBÄUDE


STUDIE QUARTIERENTWICKLUNG PONTRESINA, SCHWEIZ



In Zusammenarbeit mit

Fanzun AG, Chur

www.fanzun.swiss

Bernd Riegger ZT GmbH, Dornbirn

www.berndriegger.com


Bauherr

Gemeinde Pontresina

Planung

2011

Tätigkeit

Entwurf

Bereich

Architektur 

Ausgangslage

Auf initiative der Gemeinde wurde ein Nutzungskonzept entwickelt, welches versucht, günstige Erstwohnungen für die Einheimische Bevölkerung zur Verfügung zu stellen.

Architektur

Die Anordnung der Gebäudevolumen in einem zweispannigen Kammsystem mit jeweils dazugehörenden Höfen erlaubt eine effiziente Überbauung. Die verschiedenen Gebäudehöhen übernehmen die Steigung des Hanges. Die Abstufung der Gebäude ermöglicht jedem Gebäude eine weitläufige Aussicht. Die homogenen Volumen übernehmen den dörflichen Charakter von Pontresina.
















ÖFFENTLICHE GEBÄUDE


BÜRO PRECOMA RENATO, WINTERTHUR, SCHWEIZ


2005-19

Büro

Das erste Büro der Anfänge war eine Gemeinschaft mit dem Büro von Griesbach Handbags and Accessories. Es hat viele Jahre als Laboratorium gedient. Eine 200 m2-Loft, die in all den vielen Jahren mehrmals seine Aufmachung geändert hat.